[Produkttest] BioBag Dog Anhängebeutel

Ich gebe es zu: das Thema ist ganz schön kacke! Es geht um Hundekot.
Unterwegs trifft man immer wieder auf die kleinen, großen, braunen, grünen, trockenen, schleimigen, festen, flüssigen… Hinterlassenschaften von Hunden. Während es in anderen Ländern viele Möglichkeiten gibt, die Kothaufen – egal ob im Ort, in der Feldmark oder im Wald – zu entfernen, tut sich Deutschland damit sehr schwer. Wenn man nicht aufpasst, erlebt der Schuh eine Begegnung der besonders ekeligen Art.

Aber es gibt die Leute, die sich die Mühe machen, den Hundekot aufzusammeln und zu entsorgen. Leider manchmal nur im nächsten Straßengraben oder Busch. Und überhaupt, auf der Seite von CareElite steht geschrieben, dass „[i]m Jahr 2050 [.] dreimal mehr Plastik im Meer schwimmen [könnte] als Fische.“. Ist es überhaupt mit dem Gewissen zu vereinbaren, für jeden Hundehaufen eine Plastiktüte zu benutzen? Wir durften eine Alternative testen und stellen euch diese hier vor.

Der Dog Anhängebeutel und die Nachfüll-Rollen wurden uns kosten- und bedingungslos von BioBag Germany zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag stellt dennoch meine objektive Meinung dar.

Das Unternehmen & die Hundeprodukte

BioBag International ist das weltweit größte Unternehmen, welches Produkte für unterschiedliche Bereiche wie Abfallmanagement, Verpackungssysteme, Haushalt oder Landwirtschaftaus aus nachwachsenden Rohstoffen produziert und vertreibt. Zunächst seit 1959 unter den PolarGruppen laufend, entwickelte sich 1993 die Produktlinie BioBag auf Basis von erneuerbaren Rohmaterialien. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Askim, Norwegen.

Die Produkte bestehen aus innovativen Biokunststoffen. Diese wiederum werden aus Pflanzenstoffen (z.B. Maisstärke) und einer Mischung biologisch abbaubarer, nachwachsender und fossiler Rohstoffe hergestellt. Sie sind somit kompostierbar. Durch die gründliche Auswahl der Rohstoffe sowie durch Erreichen bestimmter Zertifikate wird auf eine hohe Umweltverträglichkeit und die Einhaltung von Standards geachtet.

Im Bereich „BIO-Haushalt“ finden sich kompostierbare Hundekotbeutel/Gassisäcke und Spender für solche Beutel/Säcke. Zusätzlich hat das Unternehmen „Dog Anhängebeutel“ und zugehörige Nachfüllpackungen im Angebot, damit die Hundehalter die Kotbeutel stets griffbereit haben.

Die Nachweise & Zertifizierungen

Die Produkte unterliegen folgenden Normen zur Prüfung der Kompostierbarkeit: der europäischen Norm EN 13432, der US-amerikanischen Norm ASTM D6400 und der kanadischen Norm BNQ 9011-911. Am Beispiel der europäischen Norm möchte ich die Vorgaben für die Verwertung erläutern.

EN 13432: alle Inhaltsstoffe sind offengelegt, Grenzwerte für Schwermetalle wurden eingehalten, mindestens 90% des organischen Materials ist in sechs Monaten in Kohlenstoffdioxid umgewandelt, nach drei Monaten Kompostierung und anschließender Absiebung durch ein 2 mm Sieb sind maximal 10% an Rückständen vorhanden, es erfolgen keine negativen Einwirkungen auf den Kompostierungsprozess

Die Zertifizierung ISO 9000 steht für das Qualitätsmanagement, ISO 14000 dür das Umweltmanagement und ISO 22000 für das Managementsystem zur Lebensmittelsicherheit.

Die weiteren Zertifizierungen können hier eingesehen werden.

Für die Hundekotbeutel von BioBag bedeutet dies laut Webseite BioBag World, dass sich diese in einem gut funktionierendem Komposthaufen innerhalb von 40 Tagen zersetzen. Dies ist im Vergleich zu einem normalen Kunststoffbeutel, der über 100 Jahre benötigt, eine wirklich kurze Zeit.

Die Entsorgung

Ist es also in Ordnung, BioBags in der Umwelt zu entsorgen? – Nein!

Die BioBag Hundekotbeutel sind Abfälle und sollten nicht in der Umwelt entsorgt werden! Die oben genannte Zeit für die Zersetzung gilt in einem gut funktionierendem Komposthaufen und idealerweise bei industrieller Kompostierung (Temperaturen von 50°C+ über mehrere Monate). Die Kotbeutel sollten im Idealfall in einer Bioabfall-Tonne entsorgt werden. Für die Eigenkompostierung sind sie jedoch ebenfalls geeignet.

Dog Anhängebeutel & Hundekotbeutel im Praxistest

BioBag Kotbeutelspender auf Fanø, DK

Bisher begleiteten mich die Hundekotbeutel „am Block“. Diese Blöcke mit jeweils 50 Säcken sind für Hundekotbeutelspender vorgesehen. In unserem Landkreis gibt es jedoch nur wenige Spender und diese beinhalten umweltschädliche Plastiktüten. Im Urlaub in Dänemark sind BioBag-Hundekotbeutelspender der Standard und an vielen Orten zu finden. Vermutlich, weil sich der Hauptsitz des Unternehmens in Skandinavien befindet.

BioBag vetreibt nun auch den so genannten „BioBag Dog Anhängebeutel“, einen kleinen schwarzen Beutel, auf dem ein Hund, das BioBag-Logo und ein Schriftzug „Be Green“ abgebildet sind. Gefüllt mit einer Rolle aus 20 Säcken, wiegt dieser gerade einmal 166 g und lässt sich mit einem kleinen Karabiner an der Hose, dem Rucksack etc. befestigen. Die einzelnen Kotbeutel lassen sich mit leichtem Zug problemlos aus dem zugezogenen Anhängebeutel befördern und an der Perforation abreißen.

Die Handhabung zur Hundekotentfernung ist denkbar einfach und die Erklärung sollte ich an dieser Stelle getrost auslassen können. Im Praxistest ist mir keiner der Beutel gerissen. Diese fühlen sich hochwertig an und knistern nicht so laut wie die Plastiktüten. Anstatt die vorgesehenen Löcher zum Verschließen zu benutzen, knotete ich die Beutel einfach zu. Praktischerweise kann man einen zugeknoteten Beutel an der kleinsten Stelle des Karabiners einhaken, sodass man den restlichen Spaziergang – oder bis zum Erreichen einer Mülltonne – die Hände frei behält. Es ist ratsam, die Beutel gleich zu entsorgen, da sie ausdünsten. Besonders bei Lagerung im Auto kann einem da anders werden.

Der Bezug, die Kosten und der Versand

Der bio-nawa Shop, auf dem demnächst alle BioBag Hundeprodukte zu erwerben sein sollen, befindet sich derzeit noch im Aufbau. Es ist jedoch schon möglich, sich die Hundekotbeutel am Block zu bestellen. 200 Stück kosten 18,50 € zzgl. Versandkosten*. Die Abrechnung erfolgt über PayPal.

Eine weitere Bezugsquelle ist die Internetseite von Schecker. Unter der Kategorie Pflege/Hundepflege/Hundehygiene gibt es die Hundekotbeutel am Block (200 Stück für 18,99 € zzgl. Versandkosten) und an der Rolle (20 Stück für 4,95 € zzgl. Versandkosten** und 100 Stück für 13,99 € zzgl. Versandkosten**). Die Abrechnung erfolgt über Lastschrift, Rechnung, PayPal, Sofortüberweisung.de, paydirekt, Kreditkarte, Nachnahme oder Vorauskasse.

Ein Bezug über Amazon ist ebenso möglich.

* 4,90 € mit CO2-freier Logistik von DHL und DPD
** 4,95 € mit DHL, ab 49,- € Gesamtbestellwert fallen keine Versandkosten an

Das Fazit

Ich bin ein absoluter Fan der BioBag Hundekotbeutel. Mir sträuben sich die Nackenhaare, wenn ich an den Kotbeutelspendern vorbeigehe, aus denen einem die Plastiktüten zuwinken. Zudem finde ich es furchtbar, wie oft man eben diese irgendwo am Straßenrand findet – wenn sich die Hundehalter überhaupt die Mühe gemacht haben, den Kot aufzuheben.
Mit den BioBags habe ich ein absolut reines Gewissen. Sie sind leicht, fühlen sich gut an und überzeugen dadurch, dass sie biologisch abbaubar und kompostierbar sind. Auch im Praxistest sind sie nicht durchgefallen.

Im praktischen Anhängebeutel sind die BioBags jederzeit griffbereit. Der Beutel ist klein und fällt nicht groß auf. Auch er fühlt sich gut an und ist leicht wieder zu befüllen. Besonders praktisch finde ich, dass ich ihn mit dem Karabiner überall befestigen kann.

Unter dem Namen BioBag finden sich mehrere Webseiten, sodass es mitunter etwas schwierig ist, die gewünschten Produkte schnell zu finden. Über die oben genannten Shops ist ein Bezug jedoch möglich und demnächst werden dort auch die Anhängebeutel zu erwerben sein.

Ich kann die BioBag Dog Anhängebeutel mit dem „Dog Anhängebeutel“ sowie die Hundekotbeutel am Block uneingeschränkt empfehlen.

Vielen Dank an Herrn Pressmar, der mir die Hundekotbeutel samt Anhängebeutel zum Testen zur Verfügung gestellt hat und mir zusätzlich noch ein Bio-Olivenöl mitgeschickt hat. Der Kontakt war sehr, sehr angenehm!

••• Du folgst uns noch nicht auf Facebook? •••
Rosa – Raus aus dem Tierheim, rein ins Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.