The Mystery Blogger Award

In unserer Hundeblogger-Community „miDoggy“ dürfte mittlerweile jeder wissen, worum es sich bei „The Mystery Blogger Award“ handelt. Da ich persönlich kein Fan von Kettenbriefen und ähnlichem bin, entschuldige ich mich hiermit offiziell bei Okoto Enigma, welche die Auszeichnung ins Leben gerufen hat, und wandele die Regeln für diesen Beitrag etwas ab. Wer also nicht weiß, worum es sich handelt, besuche bitte Okotos Blog.

Rosa und ich wurden von folgenden Personen nominiert: Alex von „Micky und so – Leben mit Hund und andere Kleinigkeiten„, Talissa von „Finja the little Witch„, Stefanie von „Cäsar – Mein Leben auf Vierpfoten“ und von Tanja von „Sunny – ein Hundeleben voller Glitzer„. Danke, dass ihr an uns gedacht habt. ♥  Wir nominieren an dieser Stelle keinen weiteren Blogger, weil alle, denen wir folgen und die wir nominiert hätten, bereits nominiert wurden. ♥

3 Dinge über uns

  1. Wir sind bekennende Dänemark-Urlauber. Ich bin jedes Jahr mindestens einmal auf der Insel Fanø. Rosa war gerade einmal einen guten Monat bei mir, als sie 2015 das erste Mal über Ostern mitkam. 2016 waren wir zwei Wochen im Sommer dort, mit dabei Pflegegalgo Django, und dieses Jahr wieder eine Woche über Ostern, zusammen mit Tiza, der Galga meiner Schwester. Der Sommerurlaub 2018 ist ebenfalls bereits gebucht.  Wir lieben es!
  2. Rosa und ich sind beide verfressen. Wenn wir könnten, würden wir wohl den ganzen Tag (fr)essen. Jedenfalls fast. Während Rosa das Beste vom Besten bekommt, ernähre ich mich jedoch nicht immer so gesund. Ich gelobe aber Besserung. Einsicht ist immerhin der erste Schritt!
  3. Punkt 2 kommt vermutlich nur zustande, weil wir absolute Sportjunkies sind und demnach viel Energie verbrauchen: Joggen, Canicross, Dogscooter, Wandern, Fahrradfahren, Spaziergänge, … es gibt wenige Aktivitäten, die uns nicht reizen. Diesen Winter möchte ich Skijöring probieren und hoffe es klappt. Gleichzeitig können wir aber auch den ganzen Tag stinkend faul zuhause gammeln.

Die Fragen

Frage 1: Wann hast du zuletzt deinem Hund einen Grashalm aus dem Po ziehen müssen? Alex

Das müsste Mitte Oktober gewesen sein, als Rosa phasenweise viel Gras gefressen hat. Zum Glück kommen diese Situationen nur sehr selten vor!

Frage 2: Wie reagierst du, wenn dein Hund seine Matschpfote auf deine frisch gewaschene Jeans klatscht, mit der du eigentlich gerade zu einer Verabredung willst? Alex

Das passiert ebenfalls sehr selten. Ich habe während der Brut- und Setzzeit eher das Problem, dass die matschige Schleppleine an meiner frisch gewaschenen Jeans scheuert. Dann raste ich regelmäßig aus.

3. Backst du für deinen Hund? Alex

Nein, nie. Ich dörre ihr jedoch Leckerlis. Unsere „Dörrte“ hat schon Kaninchenohren, Lammlunge, Pferdeherz, Sprotten und bestimmt noch einiges mehr getrocknet. Da wir aber bei 40° C dörren, zählt das nicht zum Backen (ab 100° C).

4. Du bist mit Freunden im Kino und hinterher wollt ihr spontan noch essen gehen aber dein Hund ist alleine daheim… Gehst du mit zum Essen oder zum Hund oder findest du eine dritte Möglichkeit? Alex

Ich gehe mit zum Essen. Rosa besitzt keine Uhr, von daher weiß sie nicht, ob ich nun noch ein, zwei Stunden länger weg bin oder nicht. Die Hauptsache ist ja, dass ich wiederkomme. Außerdem ist Rosas Blase sehr gut trainiert, sodass ich mir keine Sorgen zu machen brauche, dass sie in die Wohnung pinkelt.

5. Welchen Superheldennamen hätte dein Hund und was wäre seine geheime Kraft? Alex

Okay, warum ist die Frage als Konjunktiv gestellt?! Rosa ist ganz eindeutig „Rabbithunter“ und ihre geheime Kraft ist extreme Schnelligkeit. Ganz zum Leidwesen von mir. Aber zum Glück ist sie kein erfolgreicher Rabbithunter.

6. „Wie der Herr, so’s Gescherr“ – stimmt das? Welche Gemeinsamkeiten habt ihr? Talissa

Wie oben bereits erwähnt, sind wir beide verfressen, absolute Sportjunkies aber beizeiten auch engagierte Couchpotatoes. Wir benötigen beide nicht immer den Kontakt zu Artgenossen (sowohl Mensch als auch Hund), sondern genießen auch gerne die Ruhe. Aufdringliche Hunde finden wir beide doof.

7. Couchpotato oder Sportskanone? Talissa

Beides!

8. Was gefällt dir am Besten an deinem Hund? Vom Verhalten und der Optik? Talissa

Verhalten: gelassen in fremden Situationen, gleichgültig Mensch und Hund gegenüber, entspannt, treu, zuverlässig, freundlich, gelehrig, ruhig, …

Optik: die Augen, die weichen Ohren, das Struwwelfell, die Schlankheit…

9. Die lustigste Angewohnheit von deinem Hund? Talissa

Wenn ich sie abends ein letztes Mal aus der Haustür lasse, geht sie bis zur Rasenkante und humpelt dann die ersten paar Meter auf drei Beinen über den Rasen. Erst danach läuft sie normal. Irgendetwas muss da komisch verknüpft sein im Gehirn…

10. Raus mit der Sprache: Wie viele Halsbänder und Leinen habt ihr? Talissa

Halsbänder: XI

Leinen: IX

11. Welches schlechte Benehmen könnt ihr am besten? Stefanie

Definitiv „Leinenpflicht ignorieren“. Wobei Rosa in der Brut- und Setzzeit an der Schleppleine bleibt und sie auch sonst bei mir bleibt, vor allem wenn andere Hunde angeleint in der Nähe sind oder Menschen, die sich belästigt fühlen könnten. Es sei denn, diese belästigen uns vorher…

12. Was ist die süßeste Macke, die ihr zu bieten habt? Stefanie

Wir beide können sehr süß sein, wenn wir schlafen. Rosa träumt und macht dabei niedliche Bell-Laute, ich bin einfach so entspannt, dass ich komisch stöhne (und manchmal sabbere). Alles schon mit dem Smartphone dokumentiert (bis auf den Sabber).

13. Was wäre der ideale Job für deinen Vierbeiner? Stefanie

Meine Begleitung, wenn ich irgendwann mal durchbrenne und durch die Weltgeschichte bummele. Rosa wäre dann mein seelischer Beistand. Das ist der perfekte Job für sie. Dann dürfte sie einfach „mein Hund“ sein.

14. Die Aliens kommen! Wie würdet ihr euch schützen, damit sie nicht eure Gedanken lesen können? Stefanie

Vermutlich würde ich die Aliens an unseren Gedanken teilhaben lassen, die sind nämlich meistens ganz lustig. Vielleicht würde ja sogar eine Freundschaft entstehen! Wenn die Gedanken aber wirklich geheim bleiben müssten, dann würden wir natürlich einen Helm aus Alufolie basteln.

15. Redest du mit deinem felligen Freund? Stefanie

Niemals. (Immer.)

16. Wer ist der beste Freund eures Hundes? Tanja

Das bin ganz eindeutig ich. Rosa ist der absolute Einzelhund. Spielen mit Hundekumpels ist zwischendurch zwar ganz okay aber wenn Rosa die Wahl zwischen mir und einem Hund hätte, würde sie immer mich wählen.

17. An welcher Stelle werden eure Hunde am liebsten gekrault? Tanja

Die Frage müsste eigentlich Jan beantworten, da er der größte Rosa-Krauler aller Zeiten ist. Aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Kruppe sehr angesagt ist. Dann aber bitte richtig fest und mit den Fingernägeln.

18. Was ist eurer Meinung nach die schlimmste Eigenschaft eures Hundes? Tanja

Dass sie gerne Wild hinterher hetzt. Aber – toi toi toi – das hat sie nun schon einige Monate nicht mehr getan. Wir blicken also in eine positive Zukunft.

19. Euer gemeinsamer Lieblingsort? Tanja

Fanø! Wobei Rosa mit Sicherheit überall dort glücklich ist, wo ich auch bin. Aber besonders entspannt sind wir beide auf der kleinen dänischen Insel.

20. Was war das Schönste, Tollste, Beste, das ihr je gemeinsam mit euren Hunden erlebt habt? Tanja

Noch ein Vote für Fanø! Das Schönste/Tollste/Beste sind Urlaube auf der Insel. Ich bin ohnehin ein Mensch, der seine Freizeit liebend gerne genießt, wenn es dann aber auch noch auf die Lieblingsinsel geht, dann ist das nicht zu toppen.

••• Du folgst uns noch nicht auf Facebook? •••
Rosa – Raus aus dem Tierheim, rein ins Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.