Ith-Hils-Weg Dogtrekking

Eigentlich war die Sache recht schnell in trockenen Tüchern: Jessica hatte Lust auf ein Dogtrekking und ich suchte jemanden, der mit mir den Ith-Hils-Weg wandert. Was lag also näher, als beides miteinander zu verbinden? So verabredeten wir uns für das erste Wochenende im August, um zusammen mit dem Siberian Husky Jukka und natürlich Rosa in ein Abenteuer zu starten, welches am Ende alles andere als „in trockenen Tüchern“ sein sollte.

„Ith-Hils-Weg Dogtrekking“ weiterlesen

Zugspitz Dogtrekking 2017

Mit dem Zugspitz-Dogtrekking, kurz ZDT, war es wie mit so vielen anderen Dingen: einmal davon gehört, ließ es mich nicht mehr los. Also schrieb ich direkt nachdem mir dieses Event das erste Mal zu Ohren kam den Nicht-Veranstalter (dazu später mehr) an und bat um eine Einladung für das ZDT. Ich sollte mich im Februar erneut melden und nachdem ich das getan hatte, kam prompt die Nachricht: „[H]iermit lade ich dich und Jan recht herzlich zum Zugspitz-DT 2017 ein.“ Juhuuu!

Wochenlang fieberte ich dem 15. Juli entgegen, traf einige Vorbereitungen und ließ vor allem die Vorfreude von Tag zu Tag wachsen. Und am Ende kam leider doch alles anders als geplant…

„Zugspitz Dogtrekking 2017“ weiterlesen

Rückblick: Harz Dogtrekking 2016

Vier Monate vor dem Harz Dogtrekking 2017 flammte meine Vorfreude bereits auf. Das Mittelgebirge Harz ist immer wieder einen Besuch wert und spätestens nach dem Desaster im vorigen Jahr, wollten wir dem Dogtrekking den Kampf ansagen. Dass Rosa und ich teilnehmen würden, stand außer Frage! Nur um die Begleitung mussten wir uns Gedanken machen, hofften aber natürlich auf Jan, der uns schon im letzten Jahr begleitet hatte.

Doch dann kam mal wieder alles anders: Vier Wochen vor dem Dogtrekking wurde Rosa krank – sie hatte Husten. Knapp drei Wochen hielt dieser an und schweren Herzens musste ich unsere Teilnahme absagen. Während sich die tapferen Mensch-Hunde-Teams also die Trails entlang kämpften, blieb für mich Zeit, die Erlebnisse aus 2016 niederzuschreiben. Warum war es im letzten Jahr eigentlich ein Desaster?

„Rückblick: Harz Dogtrekking 2016“ weiterlesen

Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 4

Das Elbsandsteingebirge bietet hervorragende Möglichkeiten, das unumgängliche Urlaubsende bittersüß zu gestalten. Wenn auch die Heimfahrt droht, kann man doch noch eine beliebig lange Wanderung durch die Sächsische oder Böhmische Schweiz machen und damit den (Kurz-) Urlaub gebührend ausklingen lassen. Wir entschieden uns für eine knapp 16 km lange Wanderung ab Schmilka an der Grenze zu Tschechien entlang.

„Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 4“ weiterlesen

Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 3

Nachdem wir am Vortag die „Wilde Hölle“ überlebt hatten, zog es uns am Samstag nach Himmelfahrt in die Böhmische Schweiz. Ohne EU-Heimtierausweis und Maulkorb waren wir mit Hund wirklich schlecht ausgerüstet, sodass fraglich war, ob dieser Ausflug in den tschechischen Teil des Elbsandsteingebirges überhaupt planmäßig ablaufen würde. Aber ein bisschen Spannung gehört in jedes Abenteuer. Hier also mein Beitrag zu unserer dritten und längsten Wandertour während des Kurzurlaubes.

„Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 3“ weiterlesen

Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 2

Im Zuge des langen Himmelfahrtswochenendes reizte uns die „Wilde Hölle“ in der Sächsischen Schweiz. Eine schwierige Wanderung sollte es werden! Ob Jan und ich uns das gut überlegt hatten? Immerhin sollte auch Rosa heile am Carolafelsen ankommen, von wo aus die Aussicht über das Elbsandsteingebirge gigantisch sein soll. Und was macht man, wenn man plötzlich vor einer meterhohen Stiege steht, an der es für Hunde nicht weiter geht? Das alles erzähle ich in diesem Beitrag zu unserer zweiten Wanderung. „Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 2“ weiterlesen

Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 1

Am langen Himmelfahrtswochenende besuchten mein Freund Jan, Rosa und ich zum ersten Mal das Elbsandsteingebirge und machten insgesamt vier größere Wanderungen durch die Sächsische und Böhmische Schweiz. Jede Tour war einzigartig und verankerte in uns den Wunsch, im nächsten Jahr wiederzukommen. In diesem ersten Beitrag berichte ich von unserem Himmelfahrts-Ausflug, der uns unter anderem zum Kuhstall führte und im Anschluss passenderweise die Himmelsleiter hinauf. „Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 1“ weiterlesen