Weserbergland-Weg – Etappe 5

10. Juni 2017
Etappe 5: Schönhagen – Silberborn
14,6 km – 4:04 Std

Mit Etappe 4 hatten Rike, Cortao, Rosa und ich einen ziemlich unspektakulären Abschnitt des Weserbergland-Weges hinter uns gelassen. Aber der Tag war noch jung und es waren weit und breit keine geschundenen Füße (oder Pfoten) zu sehen. Was kann also naheliegender sein als im Anschluss direkt die nächste Etappe in Angriff zu nehmen? Mit der Strecke Schönhagen – Silberborn lagen noch einmal 14,4 km vor uns, die in 3:55 Std. zu bewältigen sein sollten. Etappe 5: Top oder Flop?

„Weserbergland-Weg – Etappe 5“ weiterlesen

Weserbergland-Weg – Etappe 4

10. Juni 2017
Etappe 4: Bad Karlshafen – Schönhagen
12,8 km – 3:01 Std

Nach einer Pause von über einem Monat konnten wir uns im Juni endlich wieder auf den Weserbergland-Weg begeben. Diesmal jedoch mit mehr Zeit im Gepäck und neuen Wanderschuhen an den Füßen. Verlaufen, Blasen und blaue Zehen sollten also der Vergangenheit angehören. Aber wie würden wir uns im Hutewald zurecht finden, in dem keine Hunde erlaubt sind? Würden wir einen kilometerlangen Umweg in Kauf nehmen oder zwischen Auerochsen und Exmoorponys hindurch schleichen müssen?

Die vierte Etappe führte uns von Bad Karlshafen nach Schönhagen. Sie ist laut Internet 12,1 km lang und man sollte 3:59 Std. einplanen.

„Weserbergland-Weg – Etappe 4“ weiterlesen

Weserbergland-Weg – Etappe 3

05. Mai 2017
Etappe 3: Sababurg – Bad Karlshafen
19,5 km – 4:15 Std

Direkt im Anschluss an die zweite Etappe, machten sich Rike und ich mit Cortao, Rosa und Tiza daran, den dritten Abschnitt des Weserbergland-Weges zu bewältigen. Nach Aufbruch an der Sababurg (gegen kurz nach 17 Uhr) fragten wir uns jedoch, ob wir unser Ziel, Bad Karlshafen, im Hellen erreichen würden, denn es lagen rund 20,1 km vor uns, für die man 6:38 Std einplanen sollte. Würde diese Etappe mit einem besonders dunklen Fauxpas abschließen oder würde sie mal gänzlich ohne Missgeschicke ablaufen? „Weserbergland-Weg – Etappe 3“ weiterlesen

Weserbergland-Weg – Etappe 2

05. Mai 2017
Etappe 2: Veckerhagen – Sababurg
15 km – 3:00 Std

Eine knappe Woche nach Bewältigung der ersten Etappe des Weserbergland-Weges haben wir uns zu fünft (zwei Menschen und drei Hunde) aufgemacht, die nächsten beiden Etappen zu meistern. Die Etappe 2, um welche es in diesem Beitrag geht, ist mit einer Strecke von 12,7 km und einer Dauer von 4:06 Std angegeben. Sie führte uns von Veckerhagen bis zur märchenhaften Sababurg. „Weserbergland-Weg – Etappe 2“ weiterlesen

Weserbergland-Weg – Etappe 1

29. April 2017
Etappe 1: Hannoversch Münden – Veckerhagen
14,9 km – 2:46 Std

Zusammen mit vier Hunden haben wir – vier Menschen – uns die erste Etappe des Weserbergland-Weges zum Ziel gesetzt. Mit angegebenen 13,9 km ein einfacher Einstieg in die aus 13 Etappen bestehende Wanderung, die insgesamt rund 225 km umfasst. Laut Webseite soll man für die Tour von Hannoversch Münden bis Veckerhagen etwa 4:17 Std einplanen. „Weserbergland-Weg – Etappe 1“ weiterlesen

Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 4

Das Elbsandsteingebirge bietet hervorragende Möglichkeiten, das unumgängliche Urlaubsende bittersüß zu gestalten. Wenn auch die Heimfahrt droht, kann man doch noch eine beliebig lange Wanderung durch die Sächsische oder Böhmische Schweiz machen und damit den (Kurz-) Urlaub gebührend ausklingen lassen. Wir entschieden uns für eine knapp 16 km lange Wanderung ab Schmilka an der Grenze zu Tschechien entlang.

„Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 4“ weiterlesen

Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 3

Nachdem wir am Vortag die „Wilde Hölle“ überlebt hatten, zog es uns am Samstag nach Himmelfahrt in die Böhmische Schweiz. Ohne EU-Heimtierausweis und Maulkorb waren wir mit Hund wirklich schlecht ausgerüstet, sodass fraglich war, ob dieser Ausflug in den tschechischen Teil des Elbsandsteingebirges überhaupt planmäßig ablaufen würde. Aber ein bisschen Spannung gehört in jedes Abenteuer. Hier also mein Beitrag zu unserer dritten und längsten Wandertour während des Kurzurlaubes.

„Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 3“ weiterlesen

Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 2

Im Zuge des langen Himmelfahrtswochenendes reizte uns die „Wilde Hölle“ in der Sächsischen Schweiz. Eine schwierige Wanderung sollte es werden! Ob Jan und ich uns das gut überlegt hatten? Immerhin sollte auch Rosa heile am Carolafelsen ankommen, von wo aus die Aussicht über das Elbsandsteingebirge gigantisch sein soll. Und was macht man, wenn man plötzlich vor einer meterhohen Stiege steht, an der es für Hunde nicht weiter geht? Das alles erzähle ich in diesem Beitrag zu unserer zweiten Wanderung. „Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 2“ weiterlesen

Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 1

Am langen Himmelfahrtswochenende besuchten mein Freund Jan, Rosa und ich zum ersten Mal das Elbsandsteingebirge und machten insgesamt vier größere Wanderungen durch die Sächsische und Böhmische Schweiz. Jede Tour war einzigartig und verankerte in uns den Wunsch, im nächsten Jahr wiederzukommen. In diesem ersten Beitrag berichte ich von unserem Himmelfahrts-Ausflug, der uns unter anderem zum Kuhstall führte und im Anschluss passenderweise die Himmelsleiter hinauf. „Wandern im Elbsandsteingebirge – Part 1“ weiterlesen