The Mystery Blogger Award

In unserer Hundeblogger-Community „miDoggy“ dürfte mittlerweile jeder wissen, worum es sich bei „The Mystery Blogger Award“ handelt. Da ich persönlich kein Fan von Kettenbriefen und ähnlichem bin, entschuldige ich mich hiermit offiziell bei Okoto Enigma, welche die Auszeichnung ins Leben gerufen hat, und wandele die Regeln für diesen Beitrag etwas ab. Wer also nicht weiß, worum es sich handelt, besuche bitte Okotos Blog.

Rosa und ich wurden von folgenden Personen nominiert: Alex von „Micky und so – Leben mit Hund und andere Kleinigkeiten„, Talissa von „Finja the little Witch„, Stefanie von „Cäsar – Mein Leben auf Vierpfoten“ und von Tanja von „Sunny – ein Hundeleben voller Glitzer„. Danke, dass ihr an uns gedacht habt. ♥  Wir nominieren an dieser Stelle keinen weiteren Blogger, weil alle, denen wir folgen und die wir nominiert hätten, bereits nominiert wurden. ♥

„The Mystery Blogger Award“ weiterlesen

Weserbergland-Weg – Etappe 11

04. November 2017
Etappe 11: Rohrsen – Rohdental
29,5 km – 7:17 Std

Die längste von 13 Etappen lag an einem trockenen Samstagmorgen vor uns. Zwischen Rohrsen und Rohdental begannen wir zu realisieren, dass unser Abenteuer Weserbergland-Weg bald ein Ende finden würde. 175 Kilometer hatten unsere Füße und die Pfoten unserer Hunde bereits zurückgelegt. Ein Erlebnis, welches zusammenschweißt und in uns den Wunsch weckt, für 2018 neue Ziele zu stecken. Doch an diesem Tag lagen zunächst einmal 27,2 km vor uns, für die wir 8 Std. einplanen sollten.

„Weserbergland-Weg – Etappe 11“ weiterlesen

Weserbergland-Weg – Etappe 10

13. Oktober 2017
Etappe 10: Emmerthal – Rohrsen
20,4 km – 4:26 Std

Für Rike und mich sind die Wanderungen auf dem Weserbergland-Weg immer etwas Besonderes, weil wir vom Alltag abschalten, viel Spaß miteinander haben und gleichzeitig neue Ecken unserer Heimat kennenlernen. Es trieb uns zwei Tage nach Etappe 9 gleich wieder hinaus und nach der Arbeit stellten wir uns den 19,5 km zwischen Emmerthal und Rohrsen, für die man 5:22 Std. einplanen sollte. Dabei waren wieder Cortao, Rosa und Patch.

„Weserbergland-Weg – Etappe 10“ weiterlesen

Bild des Monats Oktober ’17

Bild des Monats: Oktober 2017

Datum: 21. Oktoberber 2017
Uhrzeit: 12:54
Ort: Bad Hönningen, Schloß Arenfels
Rating: 87 „Gefällt mir“ + 5 „Love“ + 4 „Haha“

Der Oktober sollte unser Hundesportmonat schlechthin werden! Am 7.10. fand das Dogtrekking HARZ statt, zwei Wochen später der TOUGH HUNTER und wieder eine Woche später der StrongDog wild & dirty NORTH. Aufgrund von Rosas Erkältung mussten wir das Dogtrekking leider absagen, was mich sehr enttäuschte. Dafür waren wir dann aber fit für die anderen Veranstaltungen und fühlten uns sehr willkommen im Dreck…

„Bild des Monats Oktober ’17“ weiterlesen

StrongDog wild & dirty NORTH

Habe ich noch zum TOUGH HUNTER geschrieben, dass dieser wie der Fisherman’s Friend StrongmanRun sei, muss ich diese Aussage nun revidieren: TOUGH HUNTER ist ein aufregender Lauf mit vielen Aufgaben für Mensch und Hund. Aber eine canine Version des StrongmanRun ist definitiv eher der StrongDog wild & dirty. Wir waren wild, wir waren dreckig. Aber vor allem waren wir stark! Dabei war meiner Teampartnerin Stephie erst nach etwa vier Kilometern klar, dass sie sich für einen Canicross-Lauf angemeldet hatte…

„StrongDog wild & dirty NORTH“ weiterlesen

Tough Hunter 2017

„Niemals, sag‘ niemals ’niemals‘!“

… das wusste schon Feivel der Mauswanderer. Und doch bin ich mir sicher gewesen, dass ich einen Lauf wie den TOUGH HUNTER niemals mit Rosa absolvieren würde! Wir waren Anfänger. Hobbysportler! Ein Mensch-Hunde-Team, welches den Zughundesport ‚just for fun‘ macht. Und daran hat sich im Grunde bis heute nichts geändert. Nur, dass wir abenteuerlustiger geworden sind… und verrückter… einfach tougher! So kam es, dass wir am 21. Oktober 2017 beim TOUGH HUNTER Schloß Arenfels teilgenommen haben. Ihr werdet mir niemals glauben, wie geil dieses Event gewesen ist! „Tough Hunter 2017“ weiterlesen

Tough Dogz Run 2017

„Betty Woof sucht ein aufgestelltes, unternehmenslustiges Team, das am Tough Dogz Run in der Schweiz mitläuft und gerne von dem genauso aufgestellten, unternehmenslustigen Betty Woof – Team gesponsert werden möchte!“

Seit Dezember 2015 hatte ich die Kunst des Gewinnens perfektioniert: einen Aktivurlaub mit Hund, eine Hundephysiotherapie-Behandlung für Rosa, einen Wouf Pouf und noch viel mehr. Warum also nicht auch noch ein Sponsoring für einen etwas anderen Hindernislauf in der Schweiz gewinnen? Gut, das Liestal bei Basel in der Schweiz liegt nicht gerade um die Ecke aber sonst? Nach 1351,4 Kilometern mit dem Auto kann ich nun von unserem Erlebnis Tough Dogz Run berichten.

Yes, we were tough enough! „Tough Dogz Run 2017“ weiterlesen

Geocaching & Mountainbiking mit Hund

Es gibt so ziemlich unendlich und noch ein paar mehr Möglichkeiten, was man mit seinem Hund unternehmen kann. Für Jan, Rosa und mich sollte es aber ein Ausflug der besonderen Art werden: wir haben eine Mountainbike-Tour gemacht und sind nebenbei auf die Suche nach Geocaches gegangen. Dieses globale Spiel kann einem völlig neue Wege eröffnen – oder einen in den Wahnsinn treiben. Wie es bei uns abgelaufen ist, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag. Nur so viel sei gesagt: wir waren am Ende alle müde und kaputt. Aber zufrieden! „Geocaching & Mountainbiking mit Hund“ weiterlesen

Dogtrekking Equipment

… oder: ein bisschen Luxus muss sein ♥

Dogtrekking, das heißt Weitwandern mit Hund. Es findet in den Great Outdoors statt und jeder weiß, dort kommt es in Bezug auf das Equipment vor allem darauf an, dass dieses leicht und funktionell ist und dem Leitspruch ‚So viel wie nötig, so wenig wie möglich‘ folgt.

Aber was ist nötig? Was muss unbedingt in den Rucksack und was kann getrost daheim bleiben? Für das Ith-Hils-Weg Dogtrekking haben meine Begleitung Jessica und ich unsere ersten Erfahrungen gesammelt und feststellen müssen: weniger ist auf Dauer tatsächlich mehr. „Dogtrekking Equipment“ weiterlesen

Ith-Hils-Weg Dogtrekking

Eigentlich war die Sache recht schnell in trockenen Tüchern: Jessica hatte Lust auf ein Dogtrekking und ich suchte jemanden, der mit mir den Ith-Hils-Weg wandert. Was lag also näher, als beides miteinander zu verbinden? So verabredeten wir uns für das erste Wochenende im August, um zusammen mit dem Siberian Husky Jukka und natürlich Rosa in ein Abenteuer zu starten, welches am Ende alles andere als „in trockenen Tüchern“ sein sollte.

„Ith-Hils-Weg Dogtrekking“ weiterlesen